Venus in Waage

Aktualisiert: 28. Sept.

Wir sind nun voll in der Waage-Zeit angekommen und wenn Venus am 29. September in ihr Heimatzeichen eintritt, wirkt sie wie ein Booster für schönheitsdurstige Menschen, das Liebesbedürfnis und die Hinwendung zu Kunst und Schmuck nimmt zu. Der #Planet der am Nachthimmel oft als Morgen- oder #Abendstern bezeichnet wird, wird in diesem Monat die Hauptrolle spielen. Vor allem wenn sie wie jetzt die Opposition mit Jupiter eingeht, sind harmonische Begegnungen begünstigt und die Lebenslust steigt. Genau wie das Sonnen- oder #Sternzeichen, verrät die Venus viel über den Charakter bei uns Frauen. Bei Männern verrät sie, welches optische und körperliche Frauenbild sie bevorzugen. Darüber hinaus offenbart sie, wie es bei uns mit Werten, Sinnlichkeit, der Freude am Vergnügen, der Erotik, Spiel und Spekulation und dem Kontakt herstellen bestellt ist.



Die meisten werden ihr Venus-Zeichen in ihrem Geburtsradix kennen. Nun erhält sie mit der laufenden Venus durch den Tierkreis eine andere «Färbung» und wird ergänzt mit der Waage-Energie. Die #Waage ist das Zeichen des Ausgleichs, der harmonischen Vermittlung um Gegensätze – gleich welcher Art – auszubalancieren. Wie kein*e ander*e versteht es die Waage Verhandlungen zu führen und zu leiten, die Gegensätze der streitenden Parteien abzuschwächen. Aber auch das Schwankende im Wesen vieler Waage-Geborenen, die zu keinem festen Entschluss kommen können, wird durch dieses Zeichen treffend veranschaulicht. Das Waage-Symbol hingegen zeigt die untergehende Sonne am Horizont.


Wenn die Sonne untergeht, steht das 7. Haus, das Partnerhaus und der #Deszendent, am Westhorizont. (Wenn du deinen Deszendent herausfinden möchtest, kannst du das hier tun). Im Glanz der untergehenden Sonne kommt noch einmal die Schönheit des ganzen Tages zur Geltung und ins Bewusstsein. Deshalb ist die Waage auch ein Prinzip der Trennung (der Hauptindikator für Trennung ist allerdings Uranus und Wassermann) und des Abschieds – vom Sommer oder vom Tag, um zur Nacht überzugehen. Nun wird der Feierabend eingeleitet und zum Feiern ist das #Sternzeichen Waage das perfekte Zeichen. Das Prinzip des Feierns steht bei Eheschliessungen, wie auch bei Liebes-, Verlobungs- oder Verbindungsfeiern unter der Waage-Venus. Im Zeichen der Waage wird der Sommer verabschiedet, scheidend grüsst die Sonne am Horizont, der #Herbst beginnt.



Der Oktober wird leidenschaftlich


Nun beginnt die #Venus fulminant bei ihrem Eintritt in die Waage mit der Opposition zu #Jupiter. Sie bescheren uns eine optimistische und grosszügige Lebenseinstellung und wenn man sich wirklich anstrengt, kann ein anfänglicher Misserfolg zum Besseren gewendet werden. Durch die Rückläufigkeit Jupiters kann es allerdings auch zu Diätfehler, unnötigen Ausgaben oder Verschwendung führen. Dieser Transit hält bis zum 6. Oktober an und wenn wir in dieser Zeit genug achtsam sind, werden wir die fördernden Energien dieses Transits geniessen können.


Insgesamt wird der Oktober positiv! Nicht nur weil drei Gestirne ihre Rückläufigkeit beenden und wieder voll in ihre Kraft finden (Mars wird allerdings rückläufig!), auch weil sich Venus langsam an die Sonne heranpirscht und die Waagethemen somit verstärkt. Bis zum 6.10. wird die Sonne also von Venus und Jupiter in ihrer Strahlkraft bestärkt, was in dieser Konstellation eher selten vorkommt. Die neue Lebendigkeit ruft mächtige Emotionen in uns hervor und wir bewegen uns jetzt gerne in Gesellschaft. Vielleicht trinken wir Champagner im Casino à la James Bond oder geniessen die Paar-Zeit an einer Kunstvernissage. Es gelingt uns auch Menschen oder Dinge auf wundersame Weise anzuziehen, die wir gerade brauchen.


Menschen die eine solche Kombination in ihrem #Geburtshoroskop haben, sind oft sehr positiv und grosszügig dem Leben gegenüber eingestellt und haben selbst viel Liebe und Glück zu geben. Auch der erste #Vollmond im Herbst hat es in sich. Am 9. Oktober um 22:54 Uhr steht der Mond in Widder und bildet eine Konjunktion mit Chiron. Ein Widdervollmond ist in der Tendenz eher destruktiv und wütend zu werten, doch jetzt mit Chiron und Venus in der Opposition ist er sanft, leidenschaftlich und verzeihend. Mit #Chiron kann die Tendenz bestehen, dass wir an erlittene Verletzungen in vergangenen Beziehungen erinnert werden, um sie dann in der abnehmenden Mondphase endgültig loszulassen.


Vollmond in Widder (Bildquelle: Sarah Kündig)


In dieser Zeit bilden die Sonne und die Venus ein harmonisches Trigon zu Mars und Saturn welches am 12. Oktober exakt wird. Dies ist eine stabile Zeit, in der sich die #Liebe vertiefen lässt, Beziehungen gefestigt werden können und Liebesbeweise erbracht werden. Er lässt uns bescheidener werden und man kann Rat und Unterstützung durch Ältere und Männer erhalten. Allerdings gibt es einen Wehrmutstropfen, da der Mars exakt zur gleichen Zeit ein Quadrat zu Neptun macht und die Sonne und Venus ein Quadrat zu Lilith bilden, weshalb man an diesen Tagen aufpassen muss, dass man nicht Falschheiten oder geheimen Machenschaften zum Opfer fällt. Es lohnt sich also in jedem Fall auf das Bauchgefühl zu hören und allzu überschwängliche Liebesbekundungen gut zu hinterfragen.


Es kann schnell kippen...


Ab dem 17. Oktober ändert sich der Monat ins Positive, da die Konjunktion der Venus mit der Sonne bis auf 1° anfängt exakt zu werden. Ebenso gewinnt das Trigon zu Mars an Stärke als gutes Vorzeichen für jede Art von Beziehung oder um neue Kontakte zu knüpfen. Auch die #Liebesenergie gewinnt an Stärke, wobei man zwischen dem 17. und 21. Oktober das Quadrat von Venus und Pluto beachten sollte, weil alles schnell viel zu viel werden und dann kippen kann. Ein Zuviel an Leidenschaft, ein Zuviel an Erwartungen, ein Zuviel an Emotionen kann die zarte Pflanze der Liebe schnell zum Verdorren bringen, wenn man sich nicht mehr im Griff hat.



Ausblick auf die Skorpion-Saison


Ab dem 22. Oktober ist die Sonne Venus Konjunktion dann exakt und am 23. Oktober wandern beide gemeinsam in das #Tierkreiszeichen Skorpion. Nun beginnt eine tiefe, leidenschaftliche Zeit und die zarten, noch etwas oberflächlichen Beziehungsbande, die in der Waage-Zeit geknüpft wurden, erfahren eine sinnliche Transformation, in der alles oder nichts möglich ist. Am 25. Oktober um 12:48 Uhr ist Neumond in Skorpion und eine partielle #Sonnenfinsternis, die auch von uns aus gut sichtbar ist, wenn das Wetter mitspielt. Da Finsternisse sowieso schon plutonischen Charakter haben und diese jetzt aus der Dreifachkonjunktion von Sonne, Mond und Venus besteht, zeigt sie eine gigantische Transformation in der Liebe an. Zu dieser Zeit kann es zu intensiven Begegnungen kommen, wo in der #Liebe viel passieren kann, zum Beispiel eine verbotene Liebe. Es können Paare zusammenfinden, die es scheinbar nicht dürfen oder die sich lange gesucht haben aber durch äussere Umstände an ihrer Liebe gehindert wurden. Nun könnte durch diese glutvolle, leidenschaftliche Energie sich doch noch alles zum Guten wenden und das, was zusammengehört auch zusammenfügen.


Im Ausblick auf nach Neumond zwei Wochen später, am 8. November, kommt es zu einem weiteren Highlight. Die totale #Mondfinsternis und Vollmond in Stier, welcher per se schon energiegeladen ist und mit Gestirnsballungen, Oppositionen und Quadraten zu Saturn nur so strotzt. Zu diesen beiden Ereignissen werde ich einen separaten Blogbeitrag machen, um so richtig tiefgehend einzelne Thematiken zu beleuchten. Du darfst gespannt sein.






202 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen