Suche
  • Sarah Kündig

Wie werde ich zu einer Heldin?

Aktualisiert: Nov 27

In dir sind alle Lösungen, in dir sind alle Antworten, in dir sind alle Wege, in dir sind alle Möglichkeiten, all das ist in DIR!


Der Weg zu deiner #Schaffenskraft führt dich in dein Innerstes: Denn hier liegen die Antworten für deine #Lebensfragen verborgen und nur hier findest du wieder Zugang zu deiner #Selbstliebe, deinem Urvertrauen und deiner Stärke. Deine innere Welt zeigt sich immer in deiner äusseren Welt. Ich habe dir in fünf Schritten beschrieben, wie du vorgehen kannst, um dein #Mindset so zu verändern um selbstbestimmter und freier Leben zu können und einfacher deine Ziele zu erreichen.



Beginnen wir mit Punkt…


Eins: Finde deine eigene Wahrheit


Nur du kannst spüren und wissen welchen Weg deine #Seele gehen möchte und welche Ziele für dich tatsächlich wichtig sind. Niemand kann deine Lebensfragen beantworten und du solltest diese Fragen auch nicht von jemand anderem beantworten lassen. Trage die Verantwortung dafür selbst. Meditationen, #Journaling und #Achtsamkeit helfen dir dabei, deine ganz eigene Wahrheit zu entdecken.


Zwei: Lerne deine tiefen Wünsche kennen


Wenn wir in unserem Leben Platz für uns selbst schaffen, werden wir nach und nach unsere versteckten Wünsche und Sehnsüchte ausgraben. Vielleicht hast du während einer #Meditation eine Erinnerung an einen Kindheitstraum oder eine neue Idee für ein Business? Lerne deine #Wünsche kennen. Grabe sie aus wie kleine Schätze, die in der Erde funkeln und schreibe sie auf. Du selbst musst den Mut haben, für deine Träume einzustehen, für sie loszugehen und lasse dich nicht von aussen beeinflussen. Für niemanden sonst werden deine #Träume jemals so wichtig sein wie für dich selbst!



Hast du dich mal gefragt, wann du dich als erfolgreich bezeichnen würdest?


Drei: Glaube nicht alles was du denkst


Wenn wir nicht achtsam mit unseren #Gedanken sind, kann es passieren, dass wir unserem inneren Kritiker plötzlich mehr Vertrauen schenken als unserem Herzen. Das Problem daran: wir haben uns so sehr an die negative Stimme in unserem Kopf gewöhnt, dass wir sie manchmal schon für ganz normal halten. Ertappe dich dabei, sobald selbstsabotierende #Glaubenssätze durch deinen Kopf wandern, und werde dir darüber bewusst, dass es nur Gedanken sind und nicht die Wahrheit. Erst wenn du die Entscheidung triffst, den Gedanken wirklich zu glauben, kann er zu deiner Wahrheit werden. Hier kann es dir helfen, wenn du lernst, dich von Aussen zu betrachten und dir dann die Frage stellst: ist das Erlebte, die Situation oder die Aussage auch aus dieser #Perspektive schlimm? So kann sich vieles relativieren.


Vier: Nutze deine Werte als Kompass


Nimm dir Zeit einen Blick auf deine eigenen #Werte zu werfen und dich daran zu orientieren: Wer ist dir wirklich wichtig? Welche Werte möchtest du in deinem Leben und welche nicht? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus? Je klarer du dir deiner Werte bist und je besser du erkennen kannst, ob du sie auch wirklich lebst, desto einfacher ist es für dich, deinen eigenen authentischen Weg zu gehen.


Fünf: Gestalte dein Leben bewusst


Das Leben wartet darauf, von dir aktiv erschaffen zu werden. Du kannst dein Schicksal ganz bewusst durch deine Gedanken und #Handlungen lenken. Nur wenn wir damit anfangen, das Leben in unsere eigenen Hände zu nehmen, können wir es so gestalten, dass es uns glücklich macht. Wir könne uns immer wieder jeden Tag bewusst dafür entscheiden, unsere #Ziele wirklich im Auge zu behalten und Platz für unser Wünsche und Bedürfnisse zu schaffen. Im Coaching kannst du deine unbewussten Muster und blinden Flecken erkennen und so gezielt deine Handlungen verändern.



Stell dir die Frage: "Wer möchtest du sein in dieser Welt?”


Wenn du dich aufmachst, individuelle Regeln für dein Leben zu entwickeln, fühlst du dich zu Beginn noch etwas #orientierungslos und einsam. Dann kann es hilfreich sein, sich von anderen inspirieren zu lassen, die etwas Neues gewagt haben oder dich in einem Coaching neu zu orientieren. Viele Bücher und Filme erzählen von #Heldinnen und #Helden spannende Geschichten - von erfundenen aber auch von solchen, die im Hier und Jetzt leben. Klar dass wir alle solche Geschichten lieben. Es ist einfach inspirierend anzuschauen, wenn jemand sein eigenes Ding macht. Wenn du im täglichen Leben bewusst wahrnimmst, begegnen dir überall Leute die dich inspirieren können. Manche Vorbilder findest du mitten in unserem Alltag und nicht auf Covers von Hochglanzmagazine.


Wenn du dir täglich die oben beschriebenen fünf Punkte in Erinnerung rufst, wirst du mit der Zeit eine völlig neue #Wirklichkeit erschaffen. Dieser Weg ist weder steinig noch hart. Aber DU musst ihn gehen. Tag für Tag, Stück für Stück. Und am Ende wirst du mit etwas viel Besserem belohnt, als du dir im Moment vorstellen kannst. Es lohnt sich auf jeden Fall!







39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen